Ischia – Inselparadies in Kampanien, Italien.

http://ischia-live.de/wp-content/uploads/2017/06/78006236_xxl.jpg
http://ischia-live.de/wp-content/uploads/2017/06/30106959_xxl.jpg
http://ischia-live.de/wp-content/uploads/2017/06/30126644_l.jpg
http://ischia-live.de/wp-content/uploads/2017/06/79400091_xxl.jpg
http://ischia-live.de/wp-content/uploads/2017/06/21734561_xxl.jpg

Beliebte Links: Wetter, Sehenswürdigkeiten, Thermalquellen, Klima, Strand

Was spricht für die Insel? ①

Ischia ist seit den 70’er Jahren das Urlaubsziel der Deutschen. Inzwischen haben auch Engländer und Amerikaner aufgeholt und liegen zahlenmäßig gleich auf; die vierte Gruppe belegen die Asiaten. Der Grund ist die atemberaubende Natur: zerklüftete Küste, malerische Orte, Thermalwasser und Beachlife der besonderen Art.

Die rund 5 Mio. Besucher, die diese wunderschöne Insel vor Neapel jedes Jahr aufsuchen, lieben vor Allem das milde Klima, die abwechslungsreiche gleichsam liebliche Landschaft und die heilende Wirkung der aus dem Boden sprudelnden Thermalquellen. Der Wellness-Boom des 21. Jahrhunderts hat die Beliebtheit dieses 46 km2 großen bezaubernden Fleckchens Erde noch gesteigert bzw. neu entfacht, und das Image einer ‚Senioren-Residenz‘ etwas relativiert. Auf kleinstem Raum, ein vollwertiges, mit allen Kennzeichen einer Traumdestination ausgestattetes Mikroziel anzutreffen, bewegt jedes Jahr rund 500.000 deutsche Reisende an den Golf von Neapel zu reisen. Die Natur ist, soweit noch vorhanden, typisch insular, also mit beeindruckenden Naturmerkmalen wie einsamen Buchten, schroffen Felsen oder fruchtbaren Hochebenen ausgestattet. Leider gibt es diese Juwelen nur noch in gemäßigter Zahl, wurden doch in den letzten Jahrhunderten Siedlungsräume weiter ausgeweitet und die Naturräume entsprechend reduziert. Nicht wenige Stimmen beklagen sich folglich über die in der Hoch- und Nebensaison vorherrschende Touristen- und Verkehrsdichte, die das Bild der Lieblingsinsel ein wenig trüben kann. Überfüllte Busse, knappe Strandzonen und sengende Hitze sorgen gelegentlich für Missstimmung bei den Urlaubern, die durch einen Besuch der unzähligen Thermalbäder und den Genuss der itaienischen Lebensart aber wieder wegtherapiert werden kann. Hat man sich mit der ‚Nichteinsamkeit‘ Ischias also abgefunden, wird man diese Insel nicht mehr verlassen (wollen) und die Vorzüge einer traditionellen und über Jahrzehnte gewachsenen Tourismuskultur in vollen Zügen genießen. Zugegebenerweise befindet sich die Hotellerie noch in der Phase vor der grundlegenden Renovierung, einige wenige haben aber begonnen die Ansprüche der Urlauber zu erkennen und die noch zahlreichen vorhandenen ‚Mini-Doppelzimmer‘ durch großzügigere und komfortablere Räumlichkeiten zu ersetzen.

⌂ Luxury Relais Villa Magdalena

Anmerkung der Redaktion: Sehr besonders! Qualität hat aber auch seinen Preis. 

Das Luxury Relais Villa Magdalena begrüßt Sie in Ischia mit einem Pool im Garten. Die eleganten und geräumigen Zimmer verfügen über ein weißes Themen-Dekor und Holzmöbel.  Einige verfügen zudem über eine eigene Terrasse und andere bieten Garten- oder Meerblick.

Informieren und buchen

Grand Hotel Excelsior, Ischia

Anmerkung der Redaktion: Verwöhnhotel in allan Belangen. Sehr nettes und hilfsbereites Personal.

Die ehemalige Residenz eines Adligen verfügt auch über einen Park mit 2 Pools und einen Wellnessbereich. Die eleganten und geräumigen Zimmer sind klimatisiert und bieten Blick auf den Garten oder das Meer. Sie alle verfügen über Sat-TV und einen Balkon oder eine Terrasse

Informieren und buchen …

Anreise ②

Alle Wege nach Ischia führen über das berühmt, berüchtigte Neapel, der knapp 1 Millionen-Stadt am gleichnamigen Golf in Kampanien, einer wunderschönen Region in Italien; vom Airport Capodichino aus geht es per Taxi (weiß) für EUR 20 zum Hafen. Die Fahrt dauert ca. 20 min., stellen Sie sich aber auf eine waghalsige Fahrt ein (!). Der Preis ist fix, Verhandlungen sollten Sie nicht führen; lediglich bei Großraumtaxen oder Minibussen gibt es wie in Deutschland auch einen Aufschlag von EUR 5; sprechen Sie mit dem Taxifahrer aber unbedingt vorher über den Preis!!! Alternativ geht es mit dem Alibus im 20-Minuten-Takt (erste Fahrt um  6.00 Uhr, letzte Fahrt um 23.20 Uhr) für EUR 5 ebenfalls an den Hafen; das Angebot richtet sich wegen der Kosten v.a. an Alleinreisende; beachten Sie auch, dass der Bus einige hundert Meter weiter entfernt vom Hafen hält, was die Passage zum Schiffsanleger anstrengend machen kann. Über einige Anbieter können Sie vor der Reise einen privaten Transfer im Wunschfahrzeug buchen, mit EUR 35 durchaus noch bezahlbar; der Vorteil ist, dass man beim Ausgang des Flughafens ‚erwartet‘ wird; z.B. www.getyourguide.de. Mit der Bahn nach Neapel zu fahren ist bei einer Dauer von bestenfalls gut 10 Stunden (von München aus) bei einmaligem Umsteigen noch akzeptabel!

Sie haben eine Frage zur An- und Abreise? Fragen Sie uns, wir antworten gerne!

Mit Fähren, Schiffen und Schnellbooten geht es in knapp 1 bis 1,5 Stunden vom Hafen (Molo Beverello) nach Ischia-Porto, Casamicciola oder Forio; (Überfahrten sind auch von Pozzuoli aus, einem Vorort Neapels, möglich, die Passage dauert dann nur ca. 30 min.) Die Kosten für die Überfahrt betragen pro Person um die EUR 20, sparen kann man als Fußgänger nur bei Benutzung der Fähren, die bulligen Schiffe benötigen allerdings eine halbe Stunde mehr und fahren nur dreimal täglich. INFO | Nennenswerte Unterschiede bei den Preisen zwischen Buchung vor Ort und Buchung (vor der Reise) im Internet waren nicht wirklich festzustellen!

TIPP | Die wenigsten Urlauber kommen mit dem Auto bzw. nehmen einen Mietwagen; wer sich trotzdem traut, hat ständig mit einer großen Parkplatznot zu kämpfen, über den Fahrstil der Neapolitaner wurde überdies schon genug geschrieben. Also lassen Sie es lieber und genießen die bestens organisierten und bezahlbaren Transportdienste.

Bilder im Slider von Keith Levit, gonewiththewind, Ariadna De Raadt, dogstock, Raffaele Amato: 123rf.com

Weitere interessante und informative Reiseseiten aus dem Zwischenräume Verlag gibt es hier:

Oberitalien (Lombardei, Piemont und Trentino)
www.ledrosee-info.de – Reiseführer für den Lago di Ledro
www.iseosee-info.de – das Reiseportal für den Iseosee.
www.iseosee-ferienwohnungen.de – Fewo-Portal Lago d’Iseo.
www.ortasee-info.de – das Infoportal Nr. 1 für den Ortasee.
www.comersee-info.de – das Infoseite für den Lago di Como.
www.comersee-ferienwohnungen.de – Ferienwohnungen
www.comersee-live.de – Comer See – Reiseführer (barrierefrei)
www.comer-see-aktiv.de – Sportregion Lago di Como
www.wandern.comersee-info.de – Wanderführer Comersee
www.luganer-see-info.de – Reiseführer Luganer See
www.gardasee-informationen.de – Lago di Garda – Infoportal
www.lago-maggiore-live.de – Reiseführer für den Lago Maggiore

Mittel- und Süditalien (Umbrien, Latium, Toskana)
NEU: www.ischia-live.de – Inselparadies am Golf von Neapel
www.giglio-info.de – Reiseführer für die Insel Giglio
www.elba-toskana-italien.de – Neus Elba-Infoportal
www.lago-trasimeno-info.de – Braccianosee-Infoportal
www.bolsenasee-info.de – Ruhepol Bolsenasee
www.braccianosee-info.de – Erholung pur am Lago di Bracciano
www.sizilien-ferienwohnung.net – Infoportal Sizilien

Deutschland
www.ulm-reisefuehrer.de – Der neue Reiseführer für Ulm

Österreich
www.österreich-seen.de – Österreichs Seen im Porträt

Schweiz
www.vierwaldstaettersee-info.de – Luzern und Region
www.genfer-see-info.de – Portal für Genf
www.zuerich-see-info.de – Alles zu Zürich und Zürichsee

Sonstiges
www.suedengland-info.de – Südküste Englands: Dover, Cornwall
www.seychellen-urlaub-info.de – Reiseanleitung für die Seychellen
www.neuseeland-info.com – Endlich wieder onlione – das Original.

Portale
www.ferien-land.de – Portal für private Ferienwohnungen
www.miralago.de – Ferienparadies ‚Italienische Seen‘
www.comersee-hotels.de – Die besten Hotels am Comer See